Now & Next – Aktuelles & Roadmap

Was mache ich aktuell, was ist meine Roadmap für die nächsten Monate und für 2020?

Roadmap.
Foto von Max Andrey via Pexels
Quo vadis? Immer dorthin, wo es nach gutem Kaffee duftet!

Aktuell, November 2019

Aktuell habe ich zwei etwas größere Webseiten in der Pipeline. Ein Relaunch als Folgeauftrag zu meinen bisherigen Leistungen für einen Kunden und ein Relaunch für einen großen Sportverein in Baden-Württemberg. Beides interessante Herausforderungen auf die ich mich sehr freue!

Der erste Auftrag, als Folgeauftrag eines Bestandskunden, stand schon länger an. Deswegen konnte ich den größten Teil schon vorbereiten. Derzeit warte ich auf den neuen Content, der vom Auftraggeber geliefert werden soll. Auch die Anbindung an das CRM des Kunden kann erst erfolgen, wenn die Lizenzen vorliegen. Angepeilt ist der Relaunch zum Jahreswechsel. Besonders interessant ist für mich hier die Anbindung der Webseite an das CRM des Kunden.

Die zweite Anfrage kam etwas überraschend von einem großen Sportverein in Baden-Württemberg. Während eines Telefonates mit einer Freundin kamen wir zufällig auf das Thema WordPress. Sie fragte mich, ob ich nicht für deren Sportverein die Webseite neugestalten könne. Der erste Entwurf auf meiner Entwicklungsplattform lag Ihr innerhalb von wenigen Stunden vor. Ihre Reaktion: „Ich bin völlig geflashed von deinem Engagement„. Derzeit warte ich auf den offiziellen Auftrag vom Vereinsvorstand (dessen Mitglied Sie ist) und das Konzept für den Seitenaufbau. Auch der Auftrag könnte dieses Jahr noch fertig werden.

Die Roadmap für das nächste Jahr

Mehr WordPress Meetups

Die bisher eher unregelmäßigen Besuche der WordPress Meetups im CoWorking Bonn werde ich ausbauen und versuchen öfter teilzunehmen. Unter anderem auch mal als Vortragender.

Zum einen lerne ich viel Neues über WordPress und zum anderen bleibe ich auch gestalterisch ein wenig auf neuestem Stand und erfahre regelmäßig über dir INs und OUTs, DOs and DONTs. Beispielsweise sind Bildslider inzwischen, abgesehen von wenigen sinnvollen Ausnahmen, absolut out. Ein aufkommender Trend könnten jedoch grüne, energieeffiziente Webseiten werden.

Auch über Trends bei Suchmaschinen­optimierung (SEO) und den Suchmaschinen­algorithmen erfahre ich hier viel. Sei es durch die Vorträge oder über Ralph Grundmann. Ralph ist nicht nur Inhaber des CoWorking Bonn, wo die Meetups stattfinden, sondern auch Chef der Online Marketing Agentur Rheinwunder. Nicht zuletzt ist Udo M., Mitorganisator des Meetups Rechtsanwalt. Auch die rechtliche Seite ist immer wieder ein Thema dort.

Rezertifizierung als Datenschutzbeauftragter

Seit der „überraschenden“ Einführung der Europäischen Datenschutz Grundverordnung (EU DSGVO) sind Datenschutz­beauftragte Mangelware. Ich bin zwar als Datenschutz­beauftragter nach dem Ulmer Modell ausgebildet, mein Fachkundezertifikat von uDIS ist allerdings schon geraume Zeit abgelaufen. Trotzdem kann ich das Wissen natürlich immer noch in meine Arbeit als Web Entwickler einfließen lassen.

Vorausgesetzt beide Aufträge sind erfolgreich abgeschlossen, werde ich einen Teil der Einkünfte in Weiterbildung investieren und mich nach Ulm begeben. Dort werde ich bei der Ulmer Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit gGmbH (uDIS) an einem Rezertifizierungs­workshop teilnehmen. Damit bin ich dann auf dem neuesten Stand in Sachen EU DSGVO und kann auch wieder als Datenschutz­beauftragter tätig werden. Anfragen gibt es mehr als genug und für THOMAS BLÜM – WEB & CONSULTING ist es ein wichtiger Vorteil: Datenschutz und IT-Sicherheit sind bei einem Werkvertrag vom Auftragnehmer zu berücksichtigen. Eine fehlerhafte Datenschutz­erklärung zum Zeitpunkt der Abnahme stellt einen Mangel dar!