FLASH News – Adobe Flash stirbt 2020

In einer Mitteilung vom 25.07.2017 (Link) kündigt Adobe das Ende von Flash an. Ab 2020 wird es keinen Support, keine Updates und keine Download-Angebote mehr für die Browser-Erweiterung geben.

25.07.2017: Adobe kündigt das Ende von Flash an.
Adobe kündigt das Ende von Adobe Flash an.

Das Browser-Plugin ermöglicht es, Vektorgrafiken, Rastergrafiken und Videoclips darzustellen. Steve Jobs hatte Adobe Flash bereits 2010 eine eindeutige Absage erteilt. Laut dem Apple Gründer wäre Adobes Flash ein Relikt aus der PC-Zeit und darum für die Ära der Mobilgeräte mit niedrigem Stromverbrauch nicht mehr geeignet

Warum Flash von vielen Nutzern gehasst wird

Laut Wikipedia wurden in den letzten Jahren immer wieder schwere Sicherheitslücken im Adobe Flash Player gefunden. Anfang 2015 wurden zweimal in Folge Schwachstellen bekannt, ohne dass seitens Adobe ein entsprechender Patch verfügbar war. Das Risiko wurde dabei so hoch eingeschätzt, dass verschiedene Medien und Browserhersteller zur sofortigen Deaktivierung des Flash Players rieten bzw. diesen automatisch ausschalteten.

Als Alternativen gibt es schon lange offene Web Standards wie HTML5, Ajax, CSS Level 3. Das Videoportal YouTube, das seinen Erfolg auch auf Flash aufbaute, bietet seine Videos schon seit 2014 komplett in  HTML5 an.