WordPress will DSGVO-konform werden

WordPress ist derzeit nicht DSVGO-konform Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt Ende Mai 2018 in Kraft. Laut Marc Nilius, Herausgeber des Newsletters „WP Sicherheit“ (einer der wenigen Newsletter, die ich abonniert habe) ist auch WordPress selbst davon betroffen, denn die DSGVO fordert, dass die personenbezogenen Daten der Nutzer nach dem „aktuellen Stand der Technik“ vor Angreifern … Weiterlesen WordPress will DSGVO-konform werden

Die neue EU DSGVO

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Weil bei juristischen Themen Halbwissen gefährlich und teuer sein kann, hat Simon Kraft den Juristen Udo Meisen,  der auf WordCamps und Meetups gerne über solche Themen aufklärt, zu einem Podcast eingeladen. Wer sich bisher ans BDSG gehalten hat ist gut aufgestellt Kurz: es ändert … Weiterlesen Die neue EU DSGVO

Wort zum Sonntag: Das Web und die Bürokratie

Bürokratie wohin man schaut Wenn ich mir die Entwicklung zum Verbraucher- und Datenschutz im Internet so betrachte, dann wird es mittelfristig darauf hinauslaufen, daß auf Webseiten mehr Pflichtinformationen und Erklärungen stehen müssen, als eigentlicher Inhalt. Dazu kommen ordnerweise schriftliche ADV-Verträge mit Hostern, Facebook, Google und so weiter. Gesetze und Verordnungen, die es mal auf Bundes- … Weiterlesen Wort zum Sonntag: Das Web und die Bürokratie

Ausnahmen von Informationspflicht zur Schlichtung

Ich hatte bereits einige Male über die Informationspflichten nach dem Verbraucher­streitbeilegungs­gesetz vom April 2016 informiert. Da ich immer wieder auf Webseiten stoße, auf denen diese (und andere) Pflichten nicht umgesetzt wurden, weise ich gerne darauf hin. Immerhin drohen bei Nichtbeachtung Abmahnungen und Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro. Seit Februar 2017 gelten nun neue … Weiterlesen Ausnahmen von Informationspflicht zur Schlichtung

Keine legalen Webfonts mehr ab 2018?

Am 25. Mai 2018 tritt die EU Datenschutz Grundverordnung in Kraft. Eine der Auswirkungen für Webworker und Designer: Es dürfen keine Schriftarten (Fonts, Webfonts) aus dem nicht-EU Ausland auf Webseiten nachgeladen werden. Die meisten Content Management Systeme (CMS) wie WordPress laden kostenlose Schriften von Google-Servern in den USA. Genauer genommen sind es die sogenannten Themes. … Weiterlesen Keine legalen Webfonts mehr ab 2018?

Man kann’s auch freundlich sagen :)

Letzte Woche hatte ich auf die Ergänzung zum Thema EU Online-Streitbeilegungsverfahren hingewiesen, nach der dem Nutzer seit Anfang 2017 unter bestimmten Umständen mitgeteilt werden muss, ob der Onlineshop-Betreiber an der Streitbeilegung teilnimmt oder nicht. Das IT Unternehmen mit dem angeknabberten Apfel im Logo hat es auf seiner deutschsprachigen Webseite wie folgt formuliert: „…ist nicht verpflichtet … Weiterlesen Man kann’s auch freundlich sagen 🙂