Facebook Fanpages nicht DSGVO konform (update)

Das f-Logo von Facebook
Das f-Logo von Facebook. F wie Fail?

Auf den Seiten der Active Mind AG gibt es eine Beschreibung der derzeitigen rechtlichen Situation bezüglich Facebook Fanpages (Seiten). Knackpunkt ist das Usertracking, von Facebook „Insights“ genannt. Zusammengefasst: Auch nach Nachbesserungen durch Facebook sehen die meisten deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden weiterhin herbe Verstöße gegen Art. 26 DSGVO:

  • Das Tracking kann nicht durch den Seitenbetreiber abgeschaltet werden
  • Die erforderliche, ausdrückliche Einwilligung der Betroffenen (Opt-in) wird nicht eingeholt
  • Facebook kann die Ergänzungsvereinbarung jederzeit und ohne Mitteilung ändern

Es besteht daher weiterhin das Risiko der Verhängung eines Bußgeldes. Diese Einschätzung teilt auch ein befreundeter Rechtsanwalt.

Konsequenz: THOMAS BLÜM – WEB & CONSULTING wird bis auf Weiteres keine Facebook Fanpages mehr anbieten! Bestandskunden habe ich über die Risiken informiert. Bei Bedarf werden deren Fanpages jedoch weiter betreut.

Ein Lichtblick besteht, obwohl keine weiteren mildernden Maßnahmen von Facebook zu erwarten sind: Die kommende ePrivacy-Verordnung wird vermutlich ab Ende 2019 regeln, unter welchen Voraussetzungen Tracking für Statistikzwecke über längere Zeiträume ohne ausdrückliche Einwilligung der Betroffenen zulässig ist.

Update: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) rechnet nicht vor 2023 mit dem Inkrafttreten der ePV.

Zum Artikel: https://www.activemind.de/magazin/facebook-fanpages-dsgvo/